Learning

Fail

Fail

So was darf nicht passieren, macht die schönsten Fotos kaputt…

Erstes Mal im Studio

Heute war mein erstes Shooting in einem Studio. Mit einem Model und inklusive mir insgesamt 4 Fotografen. Thema war Akt, Body Parts und Low-Key Aufnahmen. Beim Durchsehen am heimischen PC habe ich dann festgestellt, dass viele Fotos nicht richtig scharf waren, also der Autofokus nicht genau da war wo er sein sollte. Ebenso war die Kamera durch die vorherigen Aufnahmen noch nicht richtig angepasst und das habe ich auch erst nach ein paar Aufnahmen gemerkt, als ich die gerade geschossenen Aufnahmen auf dem Notebook überprüft hatte. Auf dem Kameradisplay hatten sie eigentlich ganz gut ausgesehen. Naja, ich war ja doch ein bisschen aufgeregt. Unterm Strich, wieder mal viel gelernt, Ausschussquote ca. 50%, schöne und gute Fotos ca. 10%.

Von mir eingesetzt: D7000 mit 50mm 1,8 und 18-105mm
Vorhandenes Equipment: Studioausstattung mit Studioblitzen (Aufsätze Beauty-Dish, grosse Softbox, Striplight)

Gelernt heute:

Bei einem Workshop lernt man viel durch try + error.
Mehr auf den Bildausschnitt im Sucher konzentrieren und nicht schnell auslösen sondern richtig!
Immer den Focus dahin setzen wohin man ihn haben will!
Die Kamera vorher einstellen!
Auf dem Kameradisplay auch gleich die gezoomten Ansichten ansehen.
Die Deckenhöhe und damit der nutzbare Hintergrund sind manchmal sehr begrenzt, auf passenden Winkel zum Model achten.
Auch die anderen kochen nur mit Wasser :-)